Schwarzkümmelöl bei Allergie und Atemwegsproblemen

In diesem Beitrag wollen wir einen Blick auf faszinierende wissenschaftliche Erkenntnisse werfen, die sich mit der Wirkung von Schwarzkümmelöl bei allergischen Erkrankungen wie Rhinitis, Asthma und atopischem Ekzem befassen. Von der Linderung von Beschwerden bis hin zu vielversprechenden Resultaten in Langzeitstudien – Schwarzkümmelöl hat das Interesse von Forschern und Gesundheitsbewussten gleichermaßen geweckt.

 

Schwarzkümmelöl und seine vielversprechende Wirkung bei Allergien

Schwarzkümmelöl hat sich in verschiedenen Studien als vielversprechendes Mittel zur Linderung allergischer Erkrankungen erwiesen. Insbesondere bei Patienten mit Rhinitis, Asthma und atopischem Ekzem wurden positive Effekte festgestellt.

 

Kortisonnaive Patienten im Fokus: Ergebnisse einer 8-wöchigen Studie

In einer vielbeachteten Studie erhielten kortisonnaive Patienten mit positivem Hauttest auf Allergene über 8 Wochen entweder Schwarzkümmel-Samenöl oder ein Placebo. Die Ergebnisse zeigten, dass 61% der Verum-Gruppe eine Besserung ihrer Beschwerden verzeichneten, im Vergleich zu 50% in der Plazebogruppe. Die IgE-Konzentrationen in der Verum-Gruppe waren ebenfalls signifikant abgefallen. Eine ähnliche Tendenz wurde in einer offenen Studie bei Patienten mit Asthma beobachtet. Obwohl der Asthma-Score nach Behandlung mit Schwarzkümmelöl signifikant höher war als nach Placebobehandlung, zeigte sich eine Verbesserung der Atemfunktion, insbesondere bei den ersten beiden Fragen des Asthma-Scores.

 

Schwarzkümmelöl und positive Veränderungen bei Asthmatikern

Interessanterweise deutet eine Langzeitstudie darauf hin, dass Schwarzkümmelöl nicht nur die klinischen Beschwerden von Asthmatikern verbessert, sondern auch positive Veränderungen in Triglyzeridkonzentrationen im Serum bewirkt, ohne die Cortison- und ACTH-Werte zu beeinflussen.

 

Schwarzkümmelöl bei allergischer Rhinitis

Die antiallergischen Eigenschaften von Schwarzkümmelöl wurden auch bei Patienten mit allergischer Rhinitis unterstrichen. In einer sechs Wochen dauernden Studie wurden Nasentropfen mit Schwarzkümmelöl oder gewöhnlichem Öl verglichen. Die Ergebnisse zeigten, dass 92% der Verum-Gruppe eine Besserung oder Beschwerdefreiheit erreichten, verglichen mit nur 30% in der Kontrollgruppe.

 

Schwarzkümmelöl und Nasenprobleme im Alter

Nicht nur bei Atemwegserkrankungen, sondern auch bei altersbedingten Nasenproblemen konnte Schwarzkümmelöl überzeugen. In einer Studie mit geriatrischen Patienten war Schwarzkümmelöl isotonischer Kochsalzlösung überlegen und verbesserte signifikant Symptome wie Nasentrockenheit und verstopfte Nase.

 

Schwarzkümmelöl als vielversprechendes adjuvantes Mittel

Diese vielversprechenden Ergebnisse lassen darauf schließen, dass Schwarzkümmelöl eine vielversprechende Rolle als adjuvantes Mittel bei allergischen Erkrankungen spielen könnte. Allerdings ist es wichtig zu betonen, dass weitere hochwertige Forschung notwendig ist, um diese Erkenntnisse zu festigen und die genaue Dosierung sowie Anwendungsempfehlungen zu klären. In jedem Fall scheint Schwarzkümmelöl eine natürliche Option zu sein, die ernsthaft in Betracht gezogen werden sollte, insbesondere für Menschen, die nach ergänzenden Ansätzen zur Behandlung von Allergien suchen.

 

 

 

Quelle: https://www.uniklinik-freiburg.de/fileadmin/mediapool/08_institute/rechtsmedizin/pdf/Addenda/Schwarzk%C3%BCmmel.pdf

Unternehmen

Über uns
Blog
Newsletter
Kontakt

Affiliate / Partnerprogramm

Title

© 2023 Nigela - eine Marke von der zuerstGesund UG

Folge uns auf Instagram!

FOLGE UNS AUF INSTAGRAM

Title

© 2023 Nigela - eine Marke von der zuerstGesund UG