Schwarzkümmelöl bei Epilepsie

Antiepileptische Wirkung von Thymoquinone aus Nigella sativa bei refraktären Epilepsien im Kindesalter

 

 

Einleitung

Trotz der Verabreichung zahlreicher Kombinationen von Antiepileptika sind etwa 15% der Anfälle im Kindesalter gegenüber der Behandlung resistent und stellen weiterhin ein Problem in der pädiatrischen Praxis dar. In der traditionellen Medizin wurde Nigella sativa als antikonvulsiv bekannt. Neuere Studien haben ebenfalls ihre antikonvulsiven Effekte gezeigt. Die meisten Eigenschaften von N. sativa oder seinen Extrakten werden hauptsächlich Thymoquinon zugeschrieben. Es wurde gezeigt, dass Thymoquinon mehrere therapeutische Effekte hat und keine Anzeichen von Toxizität oder Nebenwirkungen berichtet wurden.

 

Material und Methoden

In dieser Pilotstudie mit doppelblinder Crossover-Klinikstudie an Kindern mit refraktärer Epilepsie wurde Thymoquinon in einer Dosis von 1 mg/kg als adjuvante Therapie verabreicht und seine Auswirkungen auf die Anfallsfrequenz mit einem Placebo verglichen. Zweiundzwanzig Patienten nahmen an der Studie teil. Sie wurden in zwei Gruppen eingeteilt und erhielten entweder Thymoquinon oder Placebo für einen Zeitraum von vier Wochen. Während der zweiwöchigen Auswaschperiode erhielten sie nur ihre bereits bestehenden Antiepileptika. Dann, nach dem Wechsel, erhielten sie erneut entweder Thymoquinon oder Placebo für einen Zeitraum von vier Wochen. In diesen Perioden wurden die Auswirkungen auf die Anfallsfrequenz untersucht.

 

Ergebnisse

Die Reduzierung der Anfallsfrequenz am Ende des ersten Zeitraums im Vergleich zum gleichen Zeitraum vor der Studie zeigte einen signifikanten Unterschied zwischen den beiden Gruppen (Thymoquinon und Placebo) (P=0,04). Auch die Reduzierung der Anfallsfrequenz zeigte einen signifikanten Unterschied zwischen den beiden Gruppen am Ende des zweiten Zeitraums im Vergleich zum Ende des ersten Zeitraums (P=0,02). Die elterliche Zufriedenheit zeigte einen signifikanten Unterschied zwischen den beiden Gruppen am Ende des ersten Zeitraums (P=0,03).

 

Fazit

Es kann geschlussfolgert werden, dass Thymoquinon antiepileptische Effekte bei Kindern mit refraktären Anfällen hat.

 

 Quelle: https://www.uniklinik-freiburg.de/fileadmin/mediapool/08_institute/rechtsmedizin/pdf/Addenda/Schwarzk%C3%BCmmel.pdf

Entdecke unsere Bestseller

Nigela Schwarzkümmelpulver 250g

€19,99

Ägyptisches Schwarzkümmelöl - kaltgepresst & ungefiltert

€29,99

Unternehmen

Über uns
Blog
Newsletter
Kontakt

Affiliate / Partnerprogramm

Title

© 2023 Nigela - eine Marke von der zuerstGesund UG

Folge uns auf Instagram!